5 (100%) 4 votes

Herausgepickt: Freunde in Gehirn und Geiste

DeSelfie kommentiert und verlinkt interessante Artikel, Projekte und Menschen für Schnell-Leser. Forscher der University of California und Dartmouth College haben beste Freunde auf ihre Gehirnkompatibilität überprüft. Nicht ganz überraschend, haben Sie damit  das Sprichwort belegt: Gleich und Gleich gesellt sich gern!

Was genau?

Dass beste Freunde viel gemeinsam haben, ist nicht zwingend eine neue Erkenntnis. Das was die Forscher anhand einer Studie mit 42 Studierenden herausfanden, hingegen schon. Mithilfe von MRT-Aufnahmen beobachteten und verglichen sie die Aktivität in insgesamt 80 Gehirnarealen der beiden Freunde. Tatsächlich lassen sich sehr ähnliche Aktivitäten  in denselben Arealen bei guten Freunden identifizieren. Je weiter entfernt sich die Personen stehen, desto unterschiedlicher fielen die Ergebnisse aus.

Warum DeSelfie?

Die Erkenntnis, dass unsere engen Freunde Informationen ähnlich erleben, verarbeiten und abspeichern, hilft, das Thema “freundschaftliche Beziehung” in den Selbstreflexions-Prozess zu integrieren. In unserem Artikel über Selbstreflexion stellen wir viele Beispielfragen zur Verfügung, um sich selbst zu reflektieren. Mit dem Wissen, dass unsere engsten Freunde wahrscheinlich ähnlich denken, kann man diese Fragen mit Hilfe von wertvollen Ressourcen für sich klären. Außerdem kann man sich auch einmal bewusst, beispielsweise bei wichtigen Entscheidungen, abgrenzen von der Bekräftigung des engen Kreises und andere Personen heran ziehen. Dank einer intensiven Selbstreflexion werden Sie bestimmt ein Gefühl dafür entwickeln, wie Sie am besten ihre wertvollen sozialen Kontakte wertschätzend in den Kreislauf der Selbstreflexion einbinden können.

Die Original-Studie über die Gehirnaktivität von besten Freunden finden sie hier. 

Das könnte Sie auch interessieren!

In einem Interview mit der Bauer Media Group verrät DeSelfie Gründerin Astrid Dobmeier, wie wir aktiv an innerer Stärke arbeiten können.

Außerdem verrät eine spannende die Studie, dass der Gärtner in der Zukunft ganz ohne Blaumann kommt, aber sich dafür mit IT auskennt. Das ist nur einer von 21 Jobs der Zukunft, die von den Forschern postuliert wurde.

Keinen Artikel mehr verpassen?

Kein Problem! Abonnieren Sie unseren Newsletter!

DeSelfie heißt: Sich selbst auf der Spur sein.