Herausgepickt: Chinning

DeSelfie kommentiert und verlinkt interessante Artikel, Projekte und Menschen für Schnell-Leser. In diesem “Herausgepickt” verlinken wir ein Video – es geht um den Selfie-Trend Chinning. Dieser hat mit dem beliebten Duckface so gar nichts zu tun!

Danke an Unsplash, Toni Hukkanen

Was genau?

Facebook, Instagram und Co. – egal wo, es geht darum, sich perfekt darzustellen und das schönste Selfie hochzuladen. An erster Stelle fallen einem die Kardashians ein, die mit ihren Bildern von ihren angeblich perfekten Körpern auf sozialen Medien schon seit Jahren polarisieren. Dabei ist der Einsatz für das perfekte Selfie mittlerweile schon fast lächerlich. Mädchen aus Russland lassen sich in Kulissen von Privatjets abbilden, nur um auf Instagram glänzen zu können. Genau das war der 21jährigen Michelle Liu zu doof. Sie setzte den Trend „Chinning“. Dieser Begriff bezeichnet eine selbstironische, unvorteilhafte Selfie-Pose, bei der ein Doppelkinn entsteht. Das verlinkte Video zeigt sie in Paris, New York und Amsterdam. Fans hat die 21jährige auch schon in der ganzen Welt, die ihre Bilder sogar nachstellen.

Warum DeSelfie?

Selbstreflexionsfragen

  • Inwiefern haben Sie sich auch schon einmal bemüht (oder machen das eigentlich ständig), das perfekte Selfie für einen Social-Media-Kanal zu schießen?
  • Was sind die Vorteile, was die Nachteile?
  • Was würden meine Freunde dazu sagen, wenn sie mich sehen könnten, wie sehr ich mich bemühe?
  • Warum ist das eigentlich so, dass wir versuchen, uns auf sozialen Medien zu von unserer besten Seite zu zeigen, fast schon zu verstellen?
  • Zeigt ein Profilbild auf sozialen Medien, wer man wirklich ist oder nur die llusion davon?
  • Inwiefern spielen Werbung, Influencer und Co. eine Rolle bei dieser Selbstdarstellung?

Chinning ist jedenfalls stressfreier als “perfekt” sein zu wollen – vielleicht erobert der Trend auch die Social-Media-Kanäle unserer Leser?

Das Video über Michelle finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren!

Dieser Artikel berichtet davon, wie eine Stockphoto- Seite das Frauenbild in Medien realistischer gestalten möchte.

Sich gegen das perfekte Selfie zu entscheiden und dagegen ein unvorteilhaftes hochzuladen, bedarf Mut. Dieser Artikel gibt Anstöße, die helfen, mutiger zu werden.

DeSelfie heißt: Sich selbst auf der Spur sein.