Dr. Sonja Radatz im Interview

Neues Denken, jetzt!

In diesem Podcast spricht DeSelfie-Gründerin Dr. Astrid Dobmeier mit Dr. Sonja Radatz. Sie ist Begründerin der Relationalen Philosophie. Radatz erzählt von der Essenz ihres Schaffens, berichtet davon, wie „Neues Denken“ aussehen könnte – und stellt ihre Mind Changer Academy vor. Hierfür interviewte sie über 130 inspirierende Speaker und Innovationsdenker. Interessierte können die Interviews online buchen – und im Anschluss live in Webinaren mit vielen Speakern in Dialog treten.

Ernst von Glasersfeld: ein unkonventioneller Denker

Podcast: Ein Porträt über Ernst von Glasersfeld (1917-2010)

DeSelfie würdigt verstorbene Persönlichkeiten: In dieser Folge unseres DeSelfie-Podcasts erklärt Gründerin Dr. Astrid Dobmeier, was wir von Ernst von Glasersfeld, Philosoph und Vertreter des Konstruktivismus, lernen können: Zehn Gründe, warum es sich lohnt, ein unkonventioneller Denker und Suchender zu sein…

Ein Porträt über Ernst von Glasersfeld

Vorbildcharakter: ein unkonventioneller Denker

An dieser Stelle würdigen wir bereits verstorbene Persönlichkeiten. Ihnen haben wir Erkenntnisse zu verdanken, die uns helfen können, wenn wir nicht mehr weiter wissen. Ernst von Glasersfeld (1917-2010), Vertreter des Radikalen Konstruktivismus, starb im November 2010 im Alter von 93 Jahren. Er war ein unkonventioneller Denker. In diesem Porträt lesen Sie zehn Punkte, warum es sich in unserer schnelllebigen, komplexen und unsicheren Welt lohnt, sich mit Leben und Ideen des Philosophen zu beschäftigen. Anstoß zur Selbstreflexion.

Ernst von Glasersfeld. Quelle: https://www.univie.ac.at/constructivism/EvG/biography.html

Herausgepickt: Würde von Gerald Hüther – Buchbesprechung

Altertümliches Wort, aktuelle Bedeutung

DeSelfie kommentiert und verlinkt interessante Artikel, Projekte und Menschen für Schnell-Leser: heute, ein Buch. Wir haben den Sommer genutzt, um Sachbücher zu lesen. Eines davon passt besonders gut zu DeSelfie – vor allem und gerade in „Post-Chemnitz-Zeiten“ spricht „Würde. Was uns stark macht – als Einzelne und als Gesellschaft“ von Hirnforscher Gerald Hüther uns an. Warum?

Foto: Pixabay

Nachdenkenswertes von Richard David Precht

Im Hier und Jetzt der digitalen Gesellschaft

DeSelfie kommentiert und verlinkt in der Rubrik “Herausgepickt” interessante Artikel, Projekte und Menschen für Schnell-Leser. Heute ein paar Zitate aus einem Interview im SZ-Magazin, das Sven Michaelsen mit Philosoph Richard David Precht geführt hat. Inwiefern decken sich seine philosophischen Betrachtungen mit unseren Beobachtungen aus Coaching und Beratung mit Einzelpersonen, Paaren, Familien und Teams?

Richard David Precht / von Amanda Berens

DeSelfie-Literatur: Karl Ove Knausgård

Es könnte viel bedeuten

Der Hype um den norwegischen Autor Karl Ove Knausgård und seine sechsteilige, autobiografisch inspirierte Romanreihe „Min Kamp“ ist seit einiger Zeit vorüber. Und dennoch wirken seine Zeilen bei vielen unter uns nachhaltig. Ein guter Anlass, um sich über die Einordnung von Knausgårds’ Werk als Signal unserer Zeit Gedanken zu machen. DeSelfie-Literatur? Ein persönliches DeSelfie von Dr. Astrid Dobmeier – aus der literarischen Perspektive.

Karl Ove Knausgård, Bild: Luchterhand

Experteninterview mit Dr. Eva Strasser

Experteninterview mit Dr. Eva Strasser: Über die Notwendigkeit von Selbstreflexion in unsicheren Zeiten.

Dr. Eva Strasser ist Change-Management-Expertin, Bankkauffrau, promovierte Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin. Als Kopf der Strasser & Strasser Unternehmensberatung AG vereint sie wertvolles Wissen über Menschen und Organisationen, wenn es um Veränderungen geht. Ein Gespräch über Veränderungen und Selbstreflexion als Kernkompetenz.

5_interview-eva-strasser_iv_foto

Experteninterview mit Londoner Psychiater Eia Asen

Experteninterview mit Londoner Psychiater Eia Asen 

Prof. Dr. Eia Asen beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Konzept des Mentalisierens. Darin geht es darum, sowohl die Kernkompetenz der Selbstreflexion als auch die des Empathisch-Seins zu erlernen und auszubauen. Asen ist Experte in der Arbeit mit größeren Gruppen von Menschen. Er arbeitet beispielsweise nicht nur mit einer Familie, sondern mit bis zu acht Familien gleichzeitig. Ein Ansatz, den man sich auch für Teams in Organisationen gut vorstellen kann. Ich konnte ihn zu seiner Arbeit befragen.

Foto: Trond A. Isaksen

Jeder Mitarbeiter ein Manager

Ein Porträt über Heinz von Foerster

An dieser Stelle würdigen wir die Arbeit bereits verstorbener Persönlichkeiten, die wertvolle Puzzlesteinchen zu jenem Bild geliefert haben, das uns heute helfen kann, unseren Wertewelten, Problemsichten und Lösungsversuchen näher zu kommen. Wissenswertes über Kybernetik und Konstruktivismus. Ein Essay über Heinz von Foerster. Für Langsam-Leser.