Herausgepickt: 21 Zukunftsjobs

DeSelfie kommentiert und verlinkt interessante Artikel, Projekte und Menschen für Schnell-Leser. Dieses Mal beschäftigen wir uns mit Jobs aus Zukunft. Die Arbeitswelt ändert sich schneller denn je. Mit ihr verändern sich die Anforderungen an Arbeitnehmer. Dieser Wandel bringt sowohl die Schaffung neuer Arbeitsstellen mit sich als auch die Gründung völlig neuer Branchen. Eine Studie stellt 21 durchaus realistische Stellen der Zukunft vor.  

Was genau?

Häufig  heißt es: Die Digitalisierung bringt Stellenabbau mit sich. Das mag für reproduzierende Arbeit aus dem Industriezeitalter der Fall sein. Tatsächlich werden aufgrund neuer Technologien auch neue Arbeitsfelder geschaffen werden. Eine spannende Studie wirft einen breit gefächerten Blick auf wirtschaftliche, gesellschaftliche, politische, demografische, kulturelle, soziale und technologische Trends – und leitet daraus 21 Stellenbeschreibungen der Zukunft ab: 

Wie klingen folgende Jobs für Sie?

  1. Cyber Calamity Forecaster: der Lawinenmelder der Cyberwelt.
  2. Head of Machine Personality Design: Geben Sie den Maschinen ein Gesicht und eine Stimme, die Kunden lieben!
  3. Vertikal Farm Consultant: der Gärtner von morgen ist ein Techi!

Warum DeSelfie?

Meistens Anfang des Jahres werden neue Vorsätze angepackt und somit auch viele Veränderungen eingeleitet. Für manche ist es vielleicht der Beginn von etwas Neuem, andere wiederum beschäftigen noch Themen aus dem alten Jahr. Nichtsdestotrotz ist der Jahreswechsel eine Einladung, sich selbst zu reflektieren. Vielleicht können Sie eine Ihrer Stärken oder Entwicklungsmöglichkeiten in den Jobs von morgen erkennen oder finden eine Traumstelle, auf die Sie hinarbeiten können!

Die Original-Studie des  “THE CENTER FOR THE FUTURE OF WORK” kann hier nachgelesen werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Für diejenigen, die viele Veränderungen angehen, haben wir einen Beitrag über Entschleunigung verfasst.

Außerdem verlinken wir eine wirklich tolle Methode, um mithilfe von Selbstreflexion im neuen Jahr durchzustarten, die sogenannte “you at your best“- Methode! Gerne schreiben Sie uns, welche Verbesserungen Sie mithilfe der Methode entwickelt haben.

Wir laden auch noch einmal herzlich ein, sich mit unserem Must-Read-Artikel rund um das Thema Selbstreflexion vertraut zu machen. Wir freuen uns, dass auch Sie ein Teil von DeSelfie sind.

Keinen Artikel mehr verpassen?

Kein Problem! Abonnieren Sie unseren Newsletter!

DeSelfie heißt: Sich selbst auf der Spur sein.