5 (100%) 12 votes

Als Schlüsselkompetenz für die agile Organisation

Wie schön – wir von DeSelfie freuen uns sehr über diese Veranstaltung, die uns gezeigt hat, welch wichtigen Stellenwert das Thema Selbstreflexion in Organisationen einnimmt! In Bad Boll trafen sich mit Führungsthemen befasste Menschen aus Unternehmen, die mit Veränderungsthemen umgehen müssen, sollen oder wollen. Sie beschäftigten sich mit Themen wie Digitalisierung, Wachstum, Disruption oder der Aufgabe, schneller zu werden.

Danke an pixabay! DeSelfie likes: In der Tagung über Selbstreflexion in agilen Organisationen reflektieren sich die Teilnehmer selbst

Nicht nur reden, sondern tun!

DeSelfie empfiehlt, Ausschau nach Veranstaltungen wie dieser zu halten. Besonders wertvoll finden wir, dass vor Ort nicht nur über Selbstreflexion geredet wurde – sondern die Teilnehmer auch wirklich selbst reflektierten! Hintergrund der Überlegung war Hans-Joachim Gergs Grundverständnis der Hauptherausforderung für Unternehmen. Er nennt dies die  „kontinuierliche Selbsterneuerung von Organisationen“. Diese erfordere an erster Stelle Selbstreflexionsfähigkeit von Personen und Organisationen.

Die Tagung hat das Konzept der Selbstreflexionsfähigkeit in Workshops konkretisiert und im kollegialen Austausch getestet. Im Zentrum standen Fragen wie: Wie kann die Selbstreflexionsfähigkeit von Führungskräften in Unternehmen unterstützt und nachhaltig gestärkt werden?

Ein Überblick über die Referierenden:

Gabriele Bartsch
Senior Expert bei der Agentur mehrwert; verantwortlich für die Programme Blickwechsel®, Profit trifft Nonprofit, Do it! Und Denkatelier, Stuttgart

Dr. Albert Decker
Diplom-Sozialwirt; Studienleiter bei der Akademie für Führung und Verantwortung Bad Boll; Senior Personal- und Organisationsentwickler, Führungskräfte-, Gesundheits- und Mentalcoach, Bad Boll

Diplom-Kauffrau Antje Freyth
Geschäftsführende Gesellschafterin VERÄNDERUNGSINTELLIGENZ® GmbH; Autorin und Mitherausgeberin “Veränderungsintelligenz” (2017), Konstanz

Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel
Direktor des Weltethos-Instituts; Gründungsdirektor des „Instituts für Sozialstrategie“; Geschäftsführender Gesellschafter der Strategie und Wert: Unternehmensberatungs- und Beteiligungs-GmbH, Tübingen

Diplom-Betriebswirt Oliver Maassen
Leiter Human Resources TRUMPF Gruppe; Mitglied des Kuratoriums der Hamburg School of Business Administration (HSBA); Mitglied des Vorstands der HR Alliance, Ditzingen

Reiner Straub
Herausgeber Personalmagazin, Haufe-Lexware GmbH & Co. KG; Mitglied im Ethikbeirat HR Tech, Freiburg

Prof. Jo Wickert
Diplom-Designer; Professor für Interface Design an der HTWG Konstanz, Studiengang Kommunikationsdesign; Mitbegründer von wmd-Branding; Berater für freie Projekte bei “Phase4” (München/Zürich), Konstanz

Hier wurde unser Artikel auf Facebook verlinkt, vielen Dank dafür!

Folgende DeSelfie-Artikel könnten Sie in diesem Kontext auch interessieren:

Wenn es um Führung der Gegenwart und Zukunft geht, sehen wir von DeSelfie einen hohen Bedarf in Richtung Selbstreflexionskompetenz. Hier zehn Thesen zur Arbeit der Zukunft von Gründerin Dr. Astrid Dobmeier sowie ein Artikel darüber, warum eine moderne Unternehmenskultur aus ihrer Sicht bei Selbstreflexion anfängt.

In diesem Artikel lesen Sie das Ergebnis einer Forschungsarbeit zum Thema Führungspersönlichkeiten in Zeiten der digitalen Transformation.

Ein Artikel zum Thema Agilität und Entschleunigung und: weitere Artikel zum Themenkomplex Arbeitswelt hier.

DeSelfie heißt, sich selbst auf der Spur sein!